Ringen in Rheinhausen

zurück zur aktuellen Seite

 

 

21.12.2013

18. Kampftag

RG Heros Dortmund - AKS Rheinhausen  20 : 19


07.12.2013

16. Kampftag

RC Ehrenfeld 1976 - AKS Rheinhausen 29 :10


30.11.2013

15. Kampftag

AKS Rheinhausen - KSV Kirchlinde 1926  29 : 10


23.11.2013

14. Kampftag

KSV Mülheim-Styrum - AKS Rheinhausen  25 : 11


17.11.2013

Max Semjonow gewinnt „Willi-Boley-Gedächtnisturnier“

 

Noch am Samstagabend in Diensten der 1. Mannschaft des AKS Rheinhausen, ging es am Sonntag zu einem Einzelturnier nach Bonn. Gemeinsam mit „Frischfleisch“ Denis Verovic, machte sich „Max Powers“ Max Semjonow, auf den Weg nach Bonn.      Beide Ringer gingen in der A-Jugend,  in der Klasse bis 63 kg an den Start.

 

Denis trägt seinen Kampfnamen „Frischfleisch“, weil er erst seit einem Jahr den Ringsport ausübt. Während er bei der 1.  Mannschaft meisten Niederlagen einsteckt, konnte er beim Willy-Boley-Gedächtnisturnier unter gleichaltrigen starten. Er belegte am Ende den 4. Platz.

 

Sein Vereinskamerad Max Semjonow holte sich den Turniersieg und bestätigte damit seine starke Leistung, die er seit Wochen in den Mannschaftskämpfen aufrecht hält.  So wird aus dem ehemaligen deutschen Vizemeister im Schwimmen von 2009 immer mehr eine sichere Bank und feste Größe im Ringsport des AKS Rheinhausen.

 


16.11.2013

13. Kampftag

AKS Rheinhausen -  KSV Witten 07 II   19 : 20


9.11.2013

12. Kampftag

KSV Jahn Marten 05 - AKS Rheinhausen  23 : 14


03.11.2013

11. Kampftag

AKS Rheinhausen  - TKSV 1906 Duisdorf II   25 : 14


27.10.2013

10. Kampftag

TuS Bönen 01 - AKS Rheinhausen   26 : 11


19.10.2013

9. Kampftag

AKS Rheinhausen - RG Annen/ Heros Dortmund  14 : 25


11.10.2013

AKS Ringer schlagen sich wacker, aber

 

auch Überflieger müssen mal Federn lassen

Nach einem beispiellosen Siegeszug in der Vereinsgeschichte des AKS Rheinhausen und zwei Aufstiegen in Folge, kamen die  jungen Löwen von Trainer Wegner, nun in einer nicht so schnell erhofften Wirklichkeit an. Und diese Wahrheit heißt Verbandsliga!

Auf der einen Seite ein Erfolg den das junge Löwenrudel eigentlich erst in einem Jahr anpeilte. Auf der anderen Seite eine Bewährungsprobe für das erfolgsverwöhnte Rudel des AKS Rheinhausen, denn nun müssen sie die eine oder andere Feder lassen.

Bei den vier Niederlagen bisher fehlte einfach das letzte Quäntchen Glück. Trainer Wegner lässt die jüngste Mannschaft der Verbandsliga weiterhin ohne Druck Ringen. Sein Ziel für das erste Jahr in dieser starken Liga ist das Etablieren. Natürlich muss diese junge Mannschaft, die einen Altersdurchschnitt von achtzehn Jahren hat, nun lernen mit Niederlagen  zu leben. Dieses Jahr ist nur eine Stufe im Ausbildungsplan. In der  nächsten Stufe geht es um die Gesellenprüfung. Mit dem Aufstieg in die Regionen der beiden Bundesligen wäre dann die Meisterprüfung abgeschlossen.

Waren für die Landesliga zwei Jahre geplant, plant man in der Verbandsliga nun mit drei Jahren, bis der Aufstieg in die Oberliga perfekt ist. Wobei man aufgrund der immensen Entwicklung dieser Ringer Talente nie sicher sein kann, ob dieser Aufstieg nicht schon vor der Planung möglich sein kann?

Der nächste Heimkampf findet am Samstag, den 19. Oktober 2013, wie gewohnt in der Sporthalle Krefelder Straße statt. Ab 19:30 Uhr stellt sich das Löwenrudel auf der heimischen Matte der RG Annen/ Heros Dortmund zum Kampf.


06.10.2013

7. Kampftag

AKS Rheinhausen - RC Ehrenfeld 1976   16 : 20


03.10.2013

6. Kampftag

KSV Kirchlinde 1926 - AKS Rheinhausen   20 : 18


28.09.2013

5. Kampftag

AKS Rheinhausen - KSV Mülheim-Styrum   28 : 12


20.09.2013

4. Kampftag

KSV Witten 07 II - AKS Rheinhausen     25 : 14


14.09.2013

3. Kampftag

AKS Rheinhausen - KSV Jahn Marten 05    19 : 20


07.09.2013

2. Kampftag

TKSV 1906 Duisdorf II - AKS Rheinhausen    12 : 26


03.09.2013

1. Kampftag

AKS Rheinhausen - TUS Bönen 01    17 : 19


01.06. und 02.06.2013

 

Sechsmal Gold und Showprogramm mit dem AKS Rheinhausen

Ein  im wahrsten Sinne des Wortes glänzendes Wochenende liegt hinter dem Löwenrudel des AKS Rheinhausen.  Zunächst  tratenelf der jungen Löwen zum Kurt-Jansen-Gedächtnisturnier in Stommeln an und kamen mit acht Medaillen (6x Gold und 2x Silber) zurück.

Silber holten in der Klasse bis 76 kg A Jugend Vitalij Vycerov und  bis 100 kg Nikolaj Siroglazov. Nikolaij musste im Finalkampf gegen seinen Zwillingsbruder Maksim antreten. Da sie es wie die Klitschkos halten und nicht gegeneinander antreten, gab diesmal Nikolaj zum Kampfantritt auf und überlies seinem Bruder den Turniererfolg.

Gold gewannen in der A Jugend bis 58 kg Pietro Sabatino, bis 69 kg Nikolai Kress, bis 76 kg Wladi Eirich und bis 100 kg Maksim Siroglazov. In der D Jugend dominierte wie immer der kleine Bulldozer Daniel Eirich. Der jüngste in der E Jugend bis 34 kg der Gold holte war Max Schön.

Einen Spaßtermin für dir Ringer des AKS Rheinhausen gab es am Sonntag beim „Tag der Vereine“ in Homberg auf dem Bismarkplatz. Dort präsentierten sich die jungen Löwen mit einem Informationsstand und brachten den Besuchern durch zwei Vorführen den Ringsport bei strahlendem Sonnenschein näher.

Also ein glänzendes Wochenende in jeder Hinsicht für den AKS Rheinhausen…

     

  

07.04.2013

Fünf Medaillen bei größtem Jugendturnier Europas

 

Am 30.-31.03.2013 fand in Utrecht das alljährliche Jugendturnier statt. Insgesamt 450 jugendliche Ringer aus 17 Ländern fanden sich beim 43. Osterturnier im Niederländischen Utrecht zusammen. Das Ergebnis spricht Bände, zweimal Gold, dreimal Silber für unsere Talente. Der AKS Rheinhausen trat mit 9 jungen Löwen an. Sie gaben wie immer ihr Bestes und erzielten super Platzierungen. Pietro Sabatino und Nicolay Siroglazov Platz 1, Daniel Eirich, Wladislaus Eirich und Memet Kolak Platz 2, Maxim Siroglazov und Süleyman Baysal Platz 4, Nico Kress Platz 5 und Muhammed Sanlialp Platz 7. Wie immer die Besten!!!

 

 


24.02.2013

Deutsche A-Jugendmeisterschaft in Völklingen erfolgreich beendet

 

Es hat nicht zu einer Medaille gereicht, aber die Platzierungen unserer vier Teilnehmer können sich sehen lassen.

 

Ringer

Nikolai Kress

Teilnehmer

26

Verein

AKS Rheinhausen

Kämpfe

5

Verband

Nordrhein-Westfalen

Siege

3

Altersklasse

Jugend A

Punkte

14 : 6

Gewicht

63kg

Techn. Pkt.

26 : 11

Platzierung

7.

Jahrgang

 

Ringer

Wladislaus Eirich

Teilnehmer

21

Verein

AKS Rheinhausen

Kämpfe

3

Verband

Nordrhein-Westfalen

Siege

1

Altersklasse

Jugend A

Punkte

4 : 7

Gewicht

69kg

Techn. Pkt.

6 : 6

Platzierung

13.

Jahrgang

 

 

Ringer

Maksim Siroglazov

Teilnehmer

15

Verein

AKS Rheinhausen

Kämpfe

3

Verband

Nordrhein-Westfalen

Siege

1

Altersklasse

Jugend A

Punkte

3 : 11

Gewicht

85kg

Techn. Pkt.

12 : 18

Platzierung

7.

Jahrgang

 

Ringer

Nikolay Siroglazov

Teilnehmer

9

Verein

AKS Rheinhausen

Kämpfe

4

Verband

Nordrhein-Westfalen

Siege

3

Altersklasse

Jugend A

Punkte

10 : 5

Gewicht

100kg

Techn. Pkt.

29 : 15

Platzierung

5.

Jahrgang

 

Im Verbands- und Ländervergleich belegte das Team aus NRW den 7. Platz von 15.

In der Vereinswertung belegte der AKS Rheinhausen mit seinen vier Ringern den 9. Platz von 99.


18.02.2013

Alle guten Dinge sind drei!

Nachdem sich die jungen Löwen des AKS Rheinhausen in ihrer ersten Landesligasaison mit einem 3. Platz mehr als nur beachtlich geschlagen haben, kam nun die Meldung, dass diese Leistung mit dem Aufstieg in die Verbandsliga belohnt wird. Mit dem Aufstieg befindet sich nun das Löwenrudel aus der Talentschmiede Wegner weit vor dem geplanten Zeitplan. Ab der kommenden Saison wird es nun ernst für die junge Equipe des AKS Rheinhausen, was aber den jungen Talenten des AKS Rheinhausen absolut kein Dorn im Auge ist. Beim AKS Rheinhausen wird jetzt noch konzentrierter trainiert, um auch in der Verbandliga Oben mit zu Ringen. Auch wenn es ab jetzt schwierig wird, für die Ansammlung des jungen wilden Eigengewächses, sind sie doch mental stark genug, um sich dieser neuen Situation anzupassen.

 

Die nächste gute Nachricht ist die Teilnahme des Rheinhauser Quartetts an der Deutschen Meisterschaft der A-Jugend. Diese wird vom 22.2.-24.2.2013 beim Saarländischen KSV Fürstenhausen ausgetragen. Für den Landeskader NRW starten vom AKS die beiden Zwillinge Nikolaj und Maksim Siroglazov, Nikolai Kress und der vierte der letzten Deutschen Meisterschaft, Wladi Eirich. Alle vier Löwen sind Kandidaten für vordere Plätze und wurde von Trainer Wegner auf den Punkt vorbereitet.

 

Zum Dritten danken die Ringer des AKS Rheinhausen dem Vorstand für seine gute Arbeit. Der Vorstand wurde bei der letzten Jahreshauptversammlung von den Mitgliedern bestätigt und für eine weitere Amtsperiode gewählt.

1.Vorsitzender Torsten Schneider, 2. Vorsitzender Manfred Gollmer, Geschäftsführer Karl Alletter, Hauptkassiererin Gisela Claaßen und Hauptjugendwart Peter Nowka.


16.02.2013

 

             Deutsche Meisterschaften der A-Jugend im gr.-röm.Stil vom 22.02.-24.02.2013 in Völklingen

 

Der AKS nimmt gleich mit vier Nachwuchstalenten bei den Meisterschaften der A-Jugend teil:

Nikola Kressi,  Wladislaus Eirich und die Brüder Maksim und Nikolaj Siroglazov


20.01.2013

Landesmeisterschaften

 

Löwenherz Eirich holt Gold bei Junioren

Bei den Landesmeisterschaften der Junioren im Griechisch-Römischen Stil nahmen aufgrund von Krankheit nur zwei Ringer der Rheinhauser Löwen teil. In der der Klasse bis 74 kg stellte sich Wladi Eirich und in der Klasse bis 120 kg Mehmet Kolak zum Kampf. Wladi Eirich ging in keinem seiner vier Kämpfe über die volle Zeit und gewann alle Kämpfe vorzeitig und nahm die Landesmeisterschaft für sich mit nach Rheinhausen zurück. Mehmet Kolak holte am Ende Silber.

Mehr Informationen vom Ringerverband NRW


12. - 13.01.2013

Rheinlandmeisterschaften

Bei den Rheinlandmeisterschaften im Freistil und Griechisch- gab es insgesamt sechsmal Gold und zweimal Silber für die jungen Löwen des AKS Rheinhausen-Hochemmerich.

Freistil: Bei den Männern stellte sich Rheinhausens Talentschmiede und Trainer Dimitri Wegner auf die Matte und holte sich Gold in der Klasse bis 84 kg. Bei der A-Jugend lies Nikolai Kress keinen Zweifel daran, dass er seine Ambitionen auf Gold auch in die Tat umzusetzen kann und ließ keinem seiner Gegner auch nur den Hauch einer Chance in seiner Gewichtsklasse bis 66 kg. Max Semjonow, in der Klasse bis 60 kg holte eine Silbermedaille. Das zweite Silber bei den Junioren in der Klasse bis 96 kg gewann Mehmet Kolak. Bei der D-Jugend, in der Klasse bis 54 kg trat der kleinste Kämpfer in den Reihen der jungen Löwen auf der Matte an. Daniel Eirich dominierte alle vier Kämpfe und musste bei keinem Kampf über die vollen Runden gehen. Am Ende war der Kleinste der Größte.

Griechisch-Römisch: In der Klasse bis 55 kg A-Jugend wühlte sich Pietro Sabatino durch das größte Teilnehmerfeld (12 Ringer) des Tages. Er stand am Ende eines langen Kampftages und nach fünf Kämpfen ganz Oben auf dem Treppchen. Als Lohn für seine guten Leistungen nahm er eine Goldmedaille mit nach Hause. In der Klasse bis 97 kg der Junioren konnte auch Süleyman Baysal überzeugen und dominierte in allen seinen vier Kämpfen deutlich. Als letzter im Rudel der Löwen bekam Mehmet Kolak, in der Klasse bis 120 kg bei den Junioren eine Goldmedaille mit nach Hause.


zurück zur aktuellen Seite